LOADING...
/ zurück

Gemeinsame Veranstaltung mit der ÖIPK

Gemeinsam mit der Österreichischen Interessensgemeinschaft für Pferdekraft (ÖIPK) veranstaltete die Stiftung für Natur des Naturschutzbundes OÖ ein Treffen. Erfreulich war, dass zahlreiche Mitglieder des ÖIPK der Einladung zum Bauernhof von Wolfgang Ehmeier in Oftering gefolgt sind.
Die Stiftung für Natur stellte sich den Mitgliedern des ÖIPK vor und schuf einen Überblick über deren gesamten Ökoflächen in Oberösterreich (ca. 300 ha). Ziel ist es, auf diesen Flächen den Einsatz von Arbeitspferden in den Bereichen Forstwirtschaft (Holzrückung) und Landwirtschaft (Wiesenmahd) zu forcieren.
Die Zusammenarbeit des ÖIPK, welche Rosser verteilt in ganz Oberösterreich zur Verfügung hat, mit der Stiftung für Natur, welche Naturschutzflächen in ganz OÖ aus ökologischen Gründen mit Pferden bewirtschaften möchte, soll sich zu einem vorbildlichen Gesamtprojekt entwickeln und im besten Fall noch mehr Interessenten finden.